Artikel nach Datum gefiltert: Oktober 2018
Montag, 29 Oktober 2018 18:26

BLN Damen - Zwei Siege zum Saisonauftakt

181027 Bild 01Die Electronic Damen 2 haben nach erfolgreichem Trainingsspiel am Freitag gegen Sömmerda heute nun zwei klare Siege eingefahren. Gegner waren Bischofferode und Wiehe. Nach kurzer Nervosität zu Beginn hatten die Damen nun den Volleyballtunnel gefunden und sich mega stark präsentiert. Wir gewannen zwei mal mit 3:1. Zum Teil mit sehr deutlichem Satzergebnis. Leider gab es auch eine Schrecksekunde. Gleich im ersten Satz ist unsere Diaginalangreiferin Simona umgeknickt und musste in ärztliche Behandlung. Wir wünschen gute Besserung. Jeder hatte heute seine Höhepunkte, doch unsere Mittelblocker und Rina als Außenangreifer wuchsen teilweise immer mal über sich hinaus. Es wird eine spannende Saison werden.

 

Am vergangenen Wochenende stand das erste Doppelspielwochenende für unsere Damen auf dem Programm. Zum Auftakt empfingen wir am späten Freitagabend in heimischer Halle die Damen vom VV70 Meiningen. Vor Spielbeginn war zur Erwärmung diesmal allerdings putzen angesagt, hatten uns nette Handballkollegen leider eine völlig verharzte Halle hinterlassen. Doch viele fleißige Hände schafften viel und so konnte die Partie gegen Meiningen pünktlich um 20 Uhr angepfiffen werden. In der Aufstellung Isa, Lisa, Christel, Lolle, Jana, Bine und Libera Katha starteten wir in den 1. Satz. Alle Anwesenden in der Halle erwarteten ein spannendes Spiel, denn Meiningen, als extrem kampfstarkes Team bekannt, machte uns in der Vergangenheit bereits öfters die Punkte streitig. Doch die Südthüringerinnen erwischten an diesem Tag keinen guten Tag und konnten ihre gewohnte Leistung leider nicht abrufen. Somit konnten wir routiniert unser Programm abspulen. Mit starken Aufschlägen und einer stabilen Feldabwehr sicherten wir uns nach 18 Minuten den 1. Satz mit 25:16. Mit unveränderter Aufstellung ging es in den 2. Satz. Am Spielgeschehen änderte sich allerdings wenig. Die SG Erfurt electronic dominierte den Satz. Meiningen kämpfte, fand an diesem Tag allerdings nicht ins Spiel. Trainer Michael Püschel, der den verhinderten Raphael Cao auf der Bank vertrat, wechselte munter durch. So konnten auch Jule und Josi ihr Können unter Beweis stellen und fügten sich nahtlos ins Team ein. Mit 25.15 ging auch der 2. Satz an Erfurt. Im 3. Satz hatte Meiningen das Spiel dann scheinbar schon abgeschrieben und wir erspielten uns jetzt mit Sophie auf dem Feld Punkt für Punkt. Mit 25:12 gewannen wir am Ende deutlich mit 3:0 und behielten 3 wichtige Punkte für die Tabelle in Erfurt.

Nach nur einem Tag Regeneration trafen unsere Mädels dann am Sonntag um 15 Uhr auf die Neuseenland-Volleys Markkleeberg. Das neugegründete Team konnte in dieser Saison bereits wichtige Siege einfahren und stand auf dem dritten Tabellenplatz. Wir waren also vorgewarnt…
Mit Sophie, Bine, Christel, Lolle, Jule, Jana und Libera Anke starteten wir in die Partie. Markkleeberg legte gleich los wie die Feuerwehr und setzte uns mit starken Aufschlägen und einem „Monsterblock“ mächtig unter Druck. Wir agierten auf dem Feld nervös und konnten mit unseren Aufschlägen kaum Wirkung auf dem gegnerischen Feld erzielen. Beim 11:13 holte Trainer Raphael Cao seine Damen erstmals vom Feld und versuchte Ordnung in das hektische Spiel zu bringen. Die Ansprache zeigte Wirkung und wir erkämpften uns ein 18:16. Jetzt griff der Gästetrainer Sebastian Schroth ins Spielgeschehen ein und instruierte seine Damen neu. Gegen Satzende zeigten beide Mannschaften schönen Volleyball und kämpften um jeden Ball. Mit 25:22 hatten wir letztendlich etwas mehr Glück und sicherten uns Durchgang 1. Mit dem gewonnenen Satz im Rücken kam auch unser Selbstvertrauen zurück. Wir schlugen mutiger auf und stellten uns besser auf die starken gegnerischen Angreiferinnen ein. Der Gästetrainer versuchte beim 7:2 und 12:5 seine Mädels taktisch neu einzustellen, doch dies fruchtete in diesem Satz nicht mehr. Somit konnten wir mit 25:13 ungefährdet Durchgang 2 für uns entscheiden. Im 3. Satz erwischte Markkleeberg keinen guten Start (1:5; 7:11). Doch die Mannschaft zeigte Moral, gab nicht auf und kämpfte sich Punkt für Punkt wieder heran. Bei uns schlichen sich leider mehr und mehr Eigenfehler ein und Raphael Cao ermahnte uns beim 15:13 zur Konzentration. Wir rissen uns noch einmal zusammen. Besonders Kapitänin Christel zeigte in diesem Spielabschnitt ihre Klasse. Mit ihren grandiosen Pässen setzte sie, wie bereits schon am Freitag, ihre Angreifer super in Szene und überzeugte mit „Hammeraufschlägen“. Unsere Lolle war es dann vorbehalten, den Matchball zu servieren und wir sicherten uns mit 25:21 auch Satz Nummer 3. Erleichtert fielen wir uns in die Arme und bedankten uns bei unserem tollen Publikum.

Mit diesen insgesamt 6 Punkten aus dem Doppelspielwochenende konnten wir unsere Tabellenführung festigen und freuen uns bereits auf den kommenden Samstag. Im Auswärtsspiel geht’s zum VC Zschopau. Aus dem Vorjahr haben wir noch gute Erinnerungen an die tolle Stimmung beim aktuellen Tabellenzweiten und erwarten einen harten Kampf um die Punkte.

 

Dienstag, 23 Oktober 2018 21:27

RLO Damen - Siegesserie hält ...

181020 Heimspiel Damen IAm Samstag, den 20.10.2018 stand das 2. Heimspiel der Damen I der SG Erfurt electronic auf dem Programm. Gegner war der VCO Dresden II. Gegen die gewohnt großen, technisch sehr gut ausgebildeten Mädels vom Sportgymnasium Dresden galt es gut und selbstbewusst ins Spiel zu starten.
Pünktlich um 19 Uhr gingen wir in der Aufstellung Josi, Christel, Jana, Lolle, Lisa, Bine und Libera Anke aufs Feld und der Kampf begann. Nach einigen Fehlaufschlägen auf beiden Seiten entwickelte sich schnell ein hochklassiges Spiel beider Mannschaften und das Publikum sollte sein Kommen nicht bereuen. Electronic legte vor, doch die Dresdnerinnen ließen sich nicht beirren. Mit starken Aufschlägen und einer super Block-Feldverteidigung kämpften sie sich immer wieder ran (13:8; 20:16). Es entwickelten sich viele lange Ballwechsel und der Satz bis zum Ende offen (20:21; 22:21). Am Ende konnten wir unsere Routine ausspielen und sicherten uns mit 25:23 den 1. Satz.

Unverändert ging es zurück aufs Feld. Beide Mannschaften boten den Zuschauern ein wirklich tolles Spiel. Starke Aufschläge, spektakuläre Angriffe auf beiden Seiten und zwei wirklich herausragende Zuspielerinnen, die ihre Angreiferinnen routiniert in Szene setzten (12:7; 13:17; 20:14; 22:20). Ein tolles Spiel lieferte auch unsere Josi, die zum 1. Mal in der electronic Startformation stand. Sie konnte sich immer wieder sehenswert gegen den „Monsterblock“ von Dresden behaupten und punktete nach Belieben. Am Ende sicherten wir uns mit 25:21 auch Satz Nr. 2.
Auch im 3. Satz blieb das hohe Niveau im Spiel erhalten und das Spiel lange offen (17:16; 19:16; 21:16; 22:19). Am Ende konnten wir uns durch eine Aufschlagserie von Jana etwas absetzen und spielten den 3. Satz routiniert zu Ende (25:21). Die Freude auf unserer Seite war riesig und die Erleichterung nach dem schlechten Spiel gegen Suhl in der Vorwoche war uns allen anzusehen.

Mit diesen drei hart erkämpften Punkten verteidigen wir unsere Tabellenführung.  Doch nun beginnen für die Damen der SGE die Wochen der „Wahrheit“. Bereits diesen Freitag kommt es zur Neuauflage des diesjährigen Pokalfinales. Zu Gast in heimischer Halle ist um 20 Uhr der Dauerrivale VV 70 Meiningen. Wir erwarten wie immer gegen Meinigen einen heißen Kampf um die Punkte. Nach nur einem Tag Regeneration kommt der nächste Hammer-Gegner in die Walter-Gropius-Halle. Am Sonntag um 15 Uhr will uns der aktuell 3. Platzierte, die Neuseenland-Volleys Markkleeberg, die Punkte streitig machen. Und am 03.11. steht das Auswärtsspiel gegen den VC Zschopau (2. Platz) auf dem Programm unserer Damen. Erst danach werden wir wissen, was die aktuelle Tabellenführung wirklich wert ist. Also schaut vorbei, es lohnt sich…

Samstag, 20 Oktober 2018 16:35

Damen II testen gegen Sonneberg

Gruppenfoto Trainingsspiel Damen 2Gestern fand ein gemeinsames Training der SG Erfurt electronic Damen II mit den Volleyball Damen der Thüringenliga aus Sonneberg statt. Das Training und die anschließenden 3 gespielten Sätzen bis 15 hatte allen großen Spaß gemacht. Wir konnten eine gehörige Portion Selbstbewusstsein dazu gewinnen. Die Damen II der SG Erfurt electronic gewannen am Ende sogar mit 3:0.

Publiziert in Allgemein Verein
Mittwoch, 17 Oktober 2018 21:36

Testspiel Herren II gegen Herren I

Gruppenfoto Testspiel Herren 1 und 2Zur Vorbereitung des 1. Spieltags der Herren II in der Kreisklasse I Erfurt fand am 16.10.2018 ein Testspiel gegen die Herren I [VLN] statt. Dieses gewann das dezimierte Team aus der Verbandsliga Nord mit 3:1.

Publiziert in Allgemein Verein

Am Sonntag, den 07.10.2018 stand für unsere Damen I einer der Saisonhöhepunkte an. Sie trafen im Regionalpokal auf den derzeit 4. Platzierten der 2. Bundesliga Süd, den VV Grimma. Nach bis jetzt guten Leistungen in der aktuellen Saison rechneten sich unsere Mädels zumindest Außenseiterchancen ein und wollten den 2 Klassen höher spielenden Gegner ordentlich Paroli bieten.

Bei etwas kühlen Bedingungen in der Halle starteten wir mit Christel, Sophie, Isa, Lolle, Lisa, Bine und Libera Katha in den 1. Satz und legten gleich los wie die Feuerwehr. Starke Aufschläge, eine gute Feldverteidigung und eine an diesem Tag bärenstarke Lolle ließen uns zur Überraschung der anwesenden Zuschauer schnell in Führung gehen. Grimma verpasste den Spielstart und war sichtlich überrascht von unserer selbstbewussten Spielweise. Leider konnten wir unser konsequentes Spiel nicht durchhalten, produzierten mehrere Eigenfehler in Folge und Grimma kam Punkt für Punkt näher. Am Ende verließ uns dann etwas der Mut und wir mussten den Satz noch mit 19:25 abgeben.

Nach einer ermutigenden Ansprache durch das Trainergespann Cao/Püschel und einem Wechsel auf der Diagonalposition Isa/Thea ging es zurück aufs Feld. Jetzt bot sich den Zuschauern ein Spiel auf Augenhöhe. Wir spielten munter auf und der Klassenunterschied zwischen beiden Mannschaften war kaum zu erkennen. Beim Stand von 23:21 für die SGE lag sogar eine kleine Sensation in der Luft, doch durch zwei Eigenfehler konnte Grimma ausgleichen. Wir wurden nervös, konnten aber dennoch den 1. Satzball von Grimma abwehren, 24:24. Dann produzierten wir leider zwei Eigenfehler und der Satz war verloren (24:26). Sichtlich angefressen wechselten wir die Feldseite und motivierten uns erneut. Mit Isa auf Außen für Sophie ging es zurück aufs Feld. Mit dem Rücken zur Wand und sichtlich Wut im Bauch legten wir los. Und auf einmal war das Selbstbewusstsein da und wir spielten einfach Volleyball ohne über den Gegner nachzudenken. Die Aufschläge kamen druckvoll, die Annahme stand sicher und besonders unsere Feldabwehr war bärenstark. In diesem Satz klappte einfach alles und wir überrollten Grimma mit 25:15!

1:2, Satzanschluss und wir wollten mehr. Eine kleine Sensation lag in der Luft… Doch diese verbuffte leider sehr schnell. Wir vermasselten den Satzanfang völlig, 0:5. Damit war Grimma zurück im Spiel und wir verkrampften völlig. Nichts wollte mehr klappen und besonders unsere vielen verschlagenen Aufgaben ließen Grimma Punkt für Punkt enteilen. Am Ende gaben wir den 4 Satz mit 25:13 fast ohne Gegenwehr her und verließen mit hängenden Köpfen das Feld. So richtig erklären können wir uns diesen Totalausfall leider immer noch nicht. Wir möchten den Mädels vom VV Grimma aber recht herzlich zum Regionalpokal gratulieren und wünschen Ihnen ganz viel Erfolg in der nächsten Runde. Für uns heißt es jetzt nach vorne schauen. Bereits am kommenden Samstag wartet mit dem VfB Suhl ein schweres Auswärtsspiel in der Regionalliga Ost auf uns. Denn der Aufsteiger aus der Thüringenliga ließ sich im Vorbereitungsturnier im August nur schwer bezwingen. Wir sind also gewarnt und freuen uns auf ein spannendes Spiel.

Montag, 01 Oktober 2018 22:04

RLO Damen - Erster Heimsieg geglückt

Am Samstag, den 22.09.2018 forderten die Damen I der SG Erfurt electronic vor heimischem Publikum das junge SWE Volley Team II zum Stadt-Derby.

Um 19 Uhr starteten wir vor zahlreichen Zuschauern in der Aufstellung Jana, Sophie, Christel, Jule, Thea, Bine und Libera Anke in den 1. Satz. Es entwickelte sich schnell ein sehr ausgeglichenes Spiel mit sehenswerten langen Ballwechseln. Auf beiden Seiten wurde gut gekämpft und zur Satzmitte schafften wir es endlich uns einige Punkte abzusetzen. Über die Stationen 15:9, 20:12 und 25:15 konnten wir dank unserer Erfahrung den 1. Satz sicher gewinnen. In gleicher Aufstellung ging es zurück aufs Feld. Durch eine Aufschlagserie von Bine setzten wir uns gleich mit 8:0 Punkten vom Gegner ab. Dieser Vorsprung ließ unser Selbstvertrauen wachsen und wir spulten routiniert unser Programm ab. Beim 14:4 erfolgte der erste Wechsel auf der Mittelblockposition und unsere Lisa griff in den folgenden Ballwechseln im Block gleich mehrfach zu. Zuspielerin Christel war es dann vorbehalten mit einem starken Aufschlag den 2. Satzgewinn mit 25:12 zu besiegeln.  Im 3. Satz wurden nun unsere Außen getauscht. Erst kam zu Satzbeginn Lolle für Sophie aufs Feld, später durfte dann auch unsere Josi in Debüt im SGE-Dress feiern. Auf der Libera-Position zeigte nun auch Katha, was in ihr steckt. Mit einigen spektakulären Abwehraktionen rettete sie manchen bereits verloren geglaubten Punkt. Durch Aufschlagserien von Christel, Lolle und Jule konnten wir auch den 3. Satz mit 25:18 für uns entscheiden und uns weitere 3 Punkte für die Tabelle sichern. Vielen Dank an das tolle Publikum für die gute Stimmung in der Halle .
Am kommenden Samstag müssen wir erneut nach Leipzig. Dort treffen wir um 15 Uhr auf den Aufsteiger SV Lok Engelsdorf I.

SG Erfurt electronic

Montag, 01 Oktober 2018 18:45

VLN Herren - Bilder vom 29.09.2018 online

Bilder vom Heimspieltag der Herren I in der VLN gegen VC Altenburg und BW Gebesee sind jetzt online.

>>> Hier geht es zu den Bilder.

Unsere _Partner

Unsere _Partner

Unsere _Partner

Unsere _Partner

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok