Freitag, 16 Oktober 2020 14:42

Herren I TL - „Erfahrung“ gegen „Verdammt jung und groß“

geschrieben von

201010 Spiel Herren ISelten mussten die Electronic-Boys bei einem Auswärtsspiel einen so kurzen Anfahrtsweg auf sich nehmen, wie an diesem Spieltag gegen die junge Garde der „Volley-Juniors“. In fast heimischen Gefilden galt es die junge Truppe um Trainer Jan Wunderlich in die Knie zu zwingen. Hoch motiviert nach dem letzten Auswärtssieg gegen Ilmenau wollte das Team von Kapitän Ecki Eckers ein paar weitere Punkte für die Tabelle sammeln. Es galt die gefühlten 100 Jahre Altersunterschied bei Seite zu schieben und den hochgewachsenen Volley- Juniors zu zeigen, wo der Hammer hängt.

Zu Beginn des ersten Satzes gab es einen Schlagabtausch auf Augenhöhe. Gute Aufschläge der Juniors brachten die Annahme der SG electronic-Jungs immer wieder ins wanken. Bis zu einem Stand von 17:17 konnte sich keine Mannschaft wirklich absetzen. Jedoch ganz nach dem Motto „Hinten wird die Ente fett!“ startete das Team einen kleinen Turbo, konnte sich mit 22:19 in Führung bringen und wir gewannen schließlich den ersten Satz mit 25: 20.

Mit gut platzierten Angriffsschlägen seitens unserer Außenbomber Christopher Eckers und Marcel Toth, sowie der Diagonalgewalt Stefan Werner, starteten wir souverän in den zweiten Satz. Die Mittelblocker Sebastian Blase und Jan Fahnert machten ihrer Position alle Ehre und so konnte auch dieser Satz 25:22 für uns entschieden werden.

Ähnlich knapp wie in den beiden ersten Sätzen verlief auch der entscheidende letzte Satz. Bis zum Stand von 19:19 ging es hin und her. Aber die Erfahrung siegte am Ende doch knapp gegen die jungen Wilden. Eine sehr stabile Annahme durch die Libero- Koryphäe Matthias Nemitz, frischen Wind von der Wechselbank durch Eric Runge und Florian Hädicke, sowie den Zauberhänden der Zuspieler Mario Köhler und Christian Raschke, führten uns zu guter Letzt doch zum Sieg und zu weiteren 3 Punkten auf unserem Punktekonto.

 

R. Graubaum
SG Erfurt electronic

 

Weitere Informationen

  • Mannschaft: Blase, Büchner [L], Eckers [C], Fahnert, Grabaum, Hädicke, Köhler, Nemitz [L], Raschke, Runge, Tóth, Werner, (Häusler)
  • MVP - most valuable player: Stephan Werner
Gelesen 617 mal Letzte Änderung am Freitag, 16 Oktober 2020 15:57

Unsere _Partner

Unsere _Partner

Unsere _Partner

Unsere _Partner

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.