Montag, 02 März 2020 18:36

Damen I - Es tritt der TV Altdorf die Reise nach Erfurt an...

geschrieben von

200229 dameni 083Nur noch 2 Punkte aus den kommenden 4 Spielen genügen um den Meistertitel fest zu machen. Entsprechend motiviert kamen die Gäste in Thüringen an.

Aber hoch motiviert waren auch die Mädels der SG Electronic. Mit fast voller Kapelle ging es dem Spieltag entgegen. Lediglich Libero Lilly fehlte im Team. Erster Schock war, das die Erfurter Damen auf Trainer Sascha Metelski verzichten mussten, der krankheitsbedingt absagen musste. Großes Glück das der erfahrene Trainer Grzegorz Bienkowski einsprang und sich bereit erklärte die Führung in die Hand zu nehmen. Vielen Dank für die tolle Unterstützung! Kurz vor dem Spielbeginn übergab der Beigeordnete Herr Dietrich Hagemann im Namen von Oberbürgermeister Andreas Bausewein, der leider kurzfristig verhindert war, noch einen Scheck in Höhe von 1500 EUR für die Anschaffung neuer Bälle. Vielen Dank für die Unterstützung.

Dann ging es in den 1. Satz. Den Anfang verschliefen die Thüringerinnen und fanden nur schwer ist Spiel. Schlechte Absprachen und mangelnden Kampfeinsatz bekamen die zahlreichen Zuschauer zu sehen. Die Gäste punkteten mit guter Block- und Abwehrarbeit. Von deutlichen Worten des Trainers wachgerüttelt kämpfte man sich Punkt für Punkt heran. Beim stand von 14:18 verletzte sich die Altdorferin Lara Krasser schwer am Knie. Wir wünschen ihr auf diesem Weg gute und schnelle Genesung. Trotz Kampf der Erfurterinnen ging der erste Satz aber mit 22:25 an Altdorf. Der zweite Satz sollte besser werden. Kämpferisch wurden Bälle geholt, aber man belohnte sich dafür nicht. So ging auch dieser Satz ziemlich zügig mit einem schwachen 13:25 nach Altdorf. Eine Chance hatte man noch im dritten Satz alles zum Guten zu wenden und endlich in den gewohnten Spielrhythmus zu finden. Nach einer taktischen Auszeit von Trainer sollte dieser Satz endlich an Erfurt gehen. Jedoch fruchteten sämtliche Ansprachen des Trainers und vorgenommenen Spielerwechsel an diesem Tag nicht. Und so musste sich die SGE auch hier mit 15:25 geschlagen geben. Es war ein mehr als verdienter Sieg der Gäste und wir gratulieren zum Meistertitel in der 3.Liga Ost.

Uns stehen jetzt 2 Wochen mit harten Trainingseinheiten und Gesprächen ins Haus, damit die Damen der SG Erfurt electronic endlich zurück in die Spur finden und die letzten zwei wichtigen Spiele der Saison 2019/2020 gestärkt und selbstbewusst bestreiten können.

SG Erfurt electronic

Weitere Informationen

  • MVP - most valuable player: Christel Fröhlich
Gelesen 1383 mal Letzte Änderung am Montag, 02 März 2020 18:40
Mehr in dieser Kategorie: « Damen I - Ost Derby Time

Unsere _Partner

Unsere _Partner

Unsere _Partner

Unsere _Partner

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.