Freitag, 31 Januar 2020 18:47

Damen II - Sieg ohne Trainer aber mit großartiger Unterstützung

geschrieben von

200125 Spieltag Damen IIOhne Trainer, dafür aber mit großartiger Unterstützung von Sabine Nemitz und unserer Zuspielerin Jana Mentgen, die leider krankheitsbedingt zu diesem Spieltag nicht aktiv werden konnte, starteten wir in unseren 1. Heimspieltag des Jahres.

Als ersten Gegner haben wir die Damen des SSG 01 Blankenhain empfangen. Da diese im unteren Drittel der Tabelle standen, waren wir uns unserem Sieg relativ sicher und starten auch entsprechend in den 1.Satz. Aber 1. kommt es immer anders und 2. als man denkt. Wir starteten mit folgender Aufstellung: Franzi, Christin, Sarah S., Tina, Rina, Anna und Libera Lisa. Gleich zu Beginn zeigten die Blankenhainerinnen, dass sie uns mit ihren starken Aufschlägen unter Druck setzen konnten. Sofort reagierten Bine und Jana und versuchten mit einer Auszeit die Aufschlagsserie von Blankenhain zu unterbrechen. Doch trotz der motivierenden und ermunternden Ansprache fanden wir nur schwer in unser Spiel. Unsere schlechte Annahme und Abstimmungsschwierigkeiten machten es Blankenhain leicht den ersten Satz 18:25 zu gewinnen.

Leider begann der 2.Satz genauso schleppend wie der 1. aufgehört hatte. Im Außenangriff wurde für Rina nun Sarah L. eingesetzt und auf Diagonal kam für Tina Simona zum Zug. Die Aufschläge von Blankenhain brachten uns weiterhin zum Schwitzen. Nach der ersten Auszeit bei 1:7 für Blankenhain fingen wir uns endlich und starteten die Aufholjagt. Aber auch Blankenhain kämpfte weiter engagiert um jeden Ball und wehrte selbst starke Angriffe von Sarah L. und Simona erfolgreich ab. Trotzdem konnten wir den 2. Satz für uns entscheiden. Die Sätze 3. und 4. verliefen auf Augenhöhe und wir mussten uns jeden Punkt erkämpfen. Unsere Diagonalangreiferin Simona machte starke Angaben und konnte uns dadurch den geringen Vorsprung sichern. Die Sätze 2., 3. und 4. gingen jeweils 25:23 aus und so konnten wir, wenn auch sichtlich erschöpft, das Spiel für uns entscheiden. Unsere Zuspielerin Tini sollte nach diesem Spiel auf jeden Fall Kilometergeld bekommen.

In unserem zweiten Spiel trafen wir auf den USV Erfurt, welcher nur mit einem kleinen Kader angereist war. Wir starteten mit Franzi, Christin, Sarah L., Anna, Simona, Lisa L. und Rina, dieses Mal als Libera. Mühsam begannen wir den 1. Satz nach unserem kräftezehrenden Spiel gegen Blankenhain. Nach einer kurzen Einfindungsphase lief es allerdings wie am Schnürchen. Das Selbstvertrauen wurde dank starker, variantenreicher Angriffe und guter Blockarbeit schnell zurückgewonnen. In der Abwehr machte unsere Libera Rina einen super Job und so konnten wir den ersten Satz 25:18 für uns entscheiden.

Auch der zweite und dritte Satz liefen ohne Probleme. Super Stimmung im Team setzte den USV Erfurt zusätzlich unter Druck. Auch starke Aufschläge von Simona und Lisa Lukas machten es unserem Gegner schwer. Im 3. Satz zerrte sich Simona nach einem Angriff die Wade – wir wünschen gute Besserung und schnelle Genesung. Das 2. Spiel des Tages gewannen wir somit souverän 3:0.

SG Erfurt electronic

Weitere Informationen

  • MVP - most valuable player: Christin Reh
Gelesen 14224 mal Letzte Änderung am Freitag, 31 Januar 2020 18:48

Unsere _Partner

Unsere _Partner

Unsere _Partner

Unsere _Partner

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.