Sonntag, 11 März 2018 16:48

VLN Herren I - Stadtderby und Gebesee

geschrieben von

Auswärtsspiel bei SV Concordia Erfurt 1. Zweiter Gegner war SV Blau-Weiß Gebesee 1.

Erstes Spiel an diesem Tag begann mit einer Verzögerung, da Concordia krankheitsbedingt kurzfristig nicht mehr spielfähig war. Aber dank ein paar unterklassige Spieler des Vereins, die auch Zeit hatten, konnten das erste Spiel ca. 11:30 beginnen. Electronic war ebenso nicht voll besetzt an diesem Tag. Auch hier brach die Grippe über einige Spieler ein paar Tage zuvor herein. Erwärmung gut, Einschlagen prima, aber der erste Satz zum Abgewöhnen! Man muss klar sagen, so viele Eigenfehler in einem Satz haben wir die ganze Saison noch nicht fertig gebracht. Die meisten Punktverluste gab es durch Aufschlagfehler und Netzberührungen. Da konnten auch keine guten Pässe des Zuspielers Mario Sicherheit in die Mannschaft bringen. Sehr zum Ärger der gesamten Mannschaft, da wir spieltechnisch Concordia deutlich überlegen sein sollten. So mussten wir schließlich den ersten Satz mit 20:25 verloren geben. Auswechsler gab es nur einen weiteren Zuspieler. Christian übernahm das Spiel im zweiten Satz. Überhaupt, die Spieler rissen sich noch einmal zusammen und wir begannen konstruktiv mit Veränderung der Angriffstaktik fortzufahren. Über gelegte Bälle, welche beinahe immer zu einem Punkt führten, stabilisierte sich der gesamte Electronic Sechser. Auch Eric machte seine Sache gut im Mittelblock. So reagierte er immer wieder gut auf den gegnerischen Doppelblock, indem er ebenso hin und wieder zum Lob griff. Punkt für Punkt kämpften wir uns heran, so dass wir einigermaßen, wenn auch sehr wackelig die kommenden Sätze allesamt für uns entscheiden konnten. Zu 23, 22 und 22 verliefen Sätze 2 bis 4.

Im Zweiten Spiel machten die Gebeseer relativ kurzen Prozess mit den Erfurtern von Concordia. 3:0 (25:21, 25:13, 25:8) gewann Gebesee, wenn auch nicht mehr ganz nüchtern auf dem Feld. Ja, die Gebeseer Sportfreunde haben eine eher unkonventionelle Einstellung zu den Punktspieltagen. Spiel 3 mussten wir dann gegen Gebesee ran und wir wussten, dass wir unsere Leistung deutlich steigern mussten, um hier dagegen zu halten. Mitte des ersten Satzes fanden unsere Angreifer allesamt wieder zu alter Stärke und langten kräftig zu im Abschluss. 16:25 für Gebesee und 25:20 für Electronic in den ersten beiden Sätzen ließen ein spannendes Spiel erhoffen. Man war in der überaus warmen Sporthalle auf Augenhöhe. Schöne Spielkombinationen zwischen Diagonal Ronny, Mittelblocker Jan und Zuspieler Mario brachten die Gebeseer immer wieder unter Druck. Doch leider konnten wir über die gesamte Distanz nicht immer das Niveau mithalten. Sichtlich geschafft, mussten wir uns dann in den Sätzen 3 und 4 mit 25:21 und 25:20 geschlagen geben. Wir ärgerten uns aber nur bedingt, da insgesamt ein sehr gutes Spiel abgeliefert wurde.

„Man of the match“ wurde erneut unser Mittelblocker Jan.


SG Erfurt electronic


Weitere Informationen

Gelesen 391 mal Letzte Änderung am Montag, 12 März 2018 17:17

Unsere Partner

Unsere Partner

Unsere Partner