Spielberichte 2017/18 - Herren I_VL Nord

Sonntag, 11 März 2018 16:48

VLN Herren I - Stadtderby und Gebesee

geschrieben von

Auswärtsspiel bei SV Concordia Erfurt 1. Zweiter Gegner war SV Blau-Weiß Gebesee 1.

Erstes Spiel an diesem Tag begann mit einer Verzögerung, da Concordia krankheitsbedingt kurzfristig nicht mehr spielfähig war. Aber dank ein paar unterklassige Spieler des Vereins, die auch Zeit hatten, konnten das erste Spiel ca. 11:30 beginnen. Electronic war ebenso nicht voll besetzt an diesem Tag. Auch hier brach die Grippe über einige Spieler ein paar Tage zuvor herein. Erwärmung gut, Einschlagen prima, aber der erste Satz zum Abgewöhnen! Man muss klar sagen, so viele Eigenfehler in einem Satz haben wir die ganze Saison noch nicht fertig gebracht. Die meisten Punktverluste gab es durch Aufschlagfehler und Netzberührungen. Da konnten auch keine guten Pässe des Zuspielers Mario Sicherheit in die Mannschaft bringen. Sehr zum Ärger der gesamten Mannschaft, da wir spieltechnisch Concordia deutlich überlegen sein sollten. So mussten wir schließlich den ersten Satz mit 20:25 verloren geben. Auswechsler gab es nur einen weiteren Zuspieler. Christian übernahm das Spiel im zweiten Satz. Überhaupt, die Spieler rissen sich noch einmal zusammen und wir begannen konstruktiv mit Veränderung der Angriffstaktik fortzufahren. Über gelegte Bälle, welche beinahe immer zu einem Punkt führten, stabilisierte sich der gesamte Electronic Sechser. Auch Eric machte seine Sache gut im Mittelblock. So reagierte er immer wieder gut auf den gegnerischen Doppelblock, indem er ebenso hin und wieder zum Lob griff. Punkt für Punkt kämpften wir uns heran, so dass wir einigermaßen, wenn auch sehr wackelig die kommenden Sätze allesamt für uns entscheiden konnten. Zu 23, 22 und 22 verliefen Sätze 2 bis 4.

Im Zweiten Spiel machten die Gebeseer relativ kurzen Prozess mit den Erfurtern von Concordia. 3:0 (25:21, 25:13, 25:8) gewann Gebesee, wenn auch nicht mehr ganz nüchtern auf dem Feld. Ja, die Gebeseer Sportfreunde haben eine eher unkonventionelle Einstellung zu den Punktspieltagen. Spiel 3 mussten wir dann gegen Gebesee ran und wir wussten, dass wir unsere Leistung deutlich steigern mussten, um hier dagegen zu halten. Mitte des ersten Satzes fanden unsere Angreifer allesamt wieder zu alter Stärke und langten kräftig zu im Abschluss. 16:25 für Gebesee und 25:20 für Electronic in den ersten beiden Sätzen ließen ein spannendes Spiel erhoffen. Man war in der überaus warmen Sporthalle auf Augenhöhe. Schöne Spielkombinationen zwischen Diagonal Ronny, Mittelblocker Jan und Zuspieler Mario brachten die Gebeseer immer wieder unter Druck. Doch leider konnten wir über die gesamte Distanz nicht immer das Niveau mithalten. Sichtlich geschafft, mussten wir uns dann in den Sätzen 3 und 4 mit 25:21 und 25:20 geschlagen geben. Wir ärgerten uns aber nur bedingt, da insgesamt ein sehr gutes Spiel abgeliefert wurde.

„Man of the match“ wurde erneut unser Mittelblocker Jan.


SG Erfurt electronic


Dienstag, 27 Februar 2018 20:35

VLN Herren I - 24.02.2018 verdienter Heimsieg

geschrieben von

Am 24.02.2018 fand das letzte Heimspiel der Erfurt electronic Herren I in der Walter Gropius Halle statt. Zu Gast waren Spitzenreiter VC Schloß Apolda I und Tabellenschlusslicht SV Fortuna Pößneck.

Nach längerer Spielpause wollte man den letzten Heimspieltag unbedingt mit zwei Siegen in Erinnerung behalten. Im ersten Spiel traf man auf Pößneck. Die Pößnecker, die ohne Druck aufspielen konnten, machten ihre Sache gut und forderten den Erfurtern alles ab. Beide Seiten schenkten sich nichts. Das glücklichere Ende im ersten Satz hatten dann doch die Erfurter (26:24). Die Freude über den Satzgewinn hielt aber nur für kurze Zeit. Libero Marco Büchner wurde im Spielprotokoll nicht vermerkt, sodass sein Einsatz unzulässig war. Der Satz ging damit 10:25 verloren. Mit der Wut im Bauch und der Entschlossenheit im Kopf wollten die electronic Herren den Formfehler vergessen machen und für klare Verhältnisse auf dem Platz sorgen. Die folgenden Sätze konnten die Erfurter souverän (25:20, 25:13) gewinnen. Aus einer sicheren Feldabwehr heraus konnte das gewohnt sichere und flexible Angriffsspiel aufgebaut werden. Jubilar Eric Runge überzeugte mit einigen guten Aktionen als Mittelblocker. Außenangreifer Niki Stoof punktete nach Belieben im gegnerischen Feld und sorgte mit viel Spielwitz für eine gute Unterhaltung. Die Aufschlagserien von Marcel Adolph und Jan Fahnert brachen schließlich die Moral der Pößnecker, sodass der 4. Satz, wenn auch knapp, mit 25:23 gewonnen wurde. Mit dem gewonnenen Selbstvertrauen ging es nun gegen den Tabellenersten Apolda.

Im zweiten Spiel wurde deutlich, dass der Gegner auf Augenhöhe war und zurecht an der Tabellenspitze steht. Die Feldabwehr und die Annahmen waren längst nicht mehr so sicher, wie noch im ersten Spiel. Es entwickelte sich ein erbitterter Kampf um jeden Ball. Kein Team konnte sich mit mehr als 2 Punkten absetzen. Erst zum Ende hin konnte sich Apolda durchsetzen und den ersten Satz 26:24 gewinnen. Wollte man die 3 Punkte in Erfurt lassen, musste etwas passieren. Die analytischen Instruktionen von Co. Trainer Eckers öffnete den Erfurtern die Augen und brachte sie auf die Siegerstraße zurück. Mit einer Aufschlagserie von Christian Raschke, zu Beginn des Satzes, gewann man den zweiten Satz recht deutlich 25:17. Die sichere Annahme und spektakulären Abwehraktionen durch Libero Marco Büchner, ermöglichte den Zuspielern Christian Raschke und Mario Köhler ein facettenreiches Angriffsspiel aufzubauen. Apolda ließ sich jedoch nicht einschüchtern und witterte die Chance, Punkte mit nach Hause zu nehmen. Beide Teams konnten noch je einen Satz für sich entscheiden. Wie es sich für ein Spitzenspiel gehört, musste der Tie-Break her. Spannender hätte dieser nicht sein können. Zuspieler Christian Raschke behielt in der hart umkämpften Schlussphase einen kühlen Kopf und setzte die Mittelangreifer zur richtigen Zeit ein, die den Sack zumachten und ein verdienter 3:2 Sieg gefeiert werden konnte. Kapitän Ronny Grabaum, sichtlich vom kräftezehrenden Spiel gekennzeichnet, war mit der Mannschaftsleistung sehr zufrieden und titulierte den Spieltag als couragierte Odyssee. Mit den zwei Siegen kletterte die Erfurt electronic Herren I in der Tabelle vorerst auf den dritten Rang.


SG Erfurt electronic


Donnerstag, 25 Januar 2018 19:48

VLN Herren I - Erfolgreicher Neujahrsauftakt

geschrieben von

Am 13.01 war es endlich wieder so weit. Nach einer längeren Weihnachtspause traf man sich gut gelaunt zum ersten Spiel des neuen Jahres in heimischer Halle.

Das erste Spiel dieses Tages ging gegen den VSV Ebeleben. Nachdem klar wurde, dass dieser nicht in seiner Bestbesetzung angerückt war, stieg die Stimmung bei den Erfurtern. Man konnte frei aufspielen und gewann den ersten Satz zwar noch Knapp (25:20) die beiden nächsten Sätze jedoch deutlich (25:13 ; 25:18). Die Feldabwehr stand gut und der Erfurter Zuspieler setzte seine Angreifer grandios ein, wobei es ihm mehrmals gelang den gegnerischen Block zu täuschen. Zudem hatten die Mittelblocker des SGE absolute Lufthoheit am Netz und degradierten nahezu die gegnerischen Angreifer.

Noch im Höhenflug vom ersten Spiel stellte man sich eine halbe Stunde später gegen den 1. VSV Jena aufs Feld. Doch so richtig wollte nichts gelingen. Die Feldabwehr und die Annahmen wurden deutlich schlechter, wobei man auch zu allem Überfluss sechs Angaben hintereinander nicht im gegnerischen Feld platzieren konnte. Dies nutzte Jena aus und gewann somit den ersten Satz (25:21). Erfurt erwachte nun langsam aus dem Schlaf und es war klar, dass etwas passieren musste. Deutlich konzentrierter ging man in den zweiten Satz. Die Angaben wurden besser und auch die Feldabwehr erwachte langsam aus ihrem Schlaf. VSV Jena nun unter Druck machte sichtlich mehr eigene Fehler und so konnte der zweite Satz für Erfurt entschieden werden. Der dritte und vierte Satz waren aus Erfurter Sicht ein souveränes Abbild des zweiten Satzes. Man spielte konzentriert und konnte viele Eigenfehler vermeiden, wodurch auch die letzten beiden Sätze an Erfurt gingen.

Als "Man of the Match" wurden der Zuspieler Christian Raschke und Mittelblocker Sebastian Blase gewählt.

Am 24.02.2018 spielen die Herren I bereits wieder zu Hause auf. Es ist dann auch die letzte Chance die Herren in heimischer Halle zu erleben, denn danach folgen nur noch Auswärtsspieltage.


SG Erfurt electronic

Montag, 20 November 2017 16:48

Herren I holen zu Hause 6 Punkte

geschrieben von

In heimischen Gefilden empfangen unsere I Herren an diesem Wochenende ihre Gäste aus Jena und ihre Erfurter Kollegen von Concordia. Mit leichten körperlichen Defiziten, von Schulterproblemen, Schnupfen und Husten sowie latenter Übermüdung, galt es zwei Siege zu holen und die Punkte in Erfurt zu belassen. In der ersten Begegnung standen uns die Jungs von SV Concordia I gegenüber. Durch starke Angriffe von unseren Außenangreifern Marcel und Daniel, sowie soliden Blockaktionen der Mittelblocker Erik und Basti, konnten wir den ersten Satz für uns entscheiden. Mit Elan und viel lautstarker Unterstützung seitens unserer I Damenmannschaft, ging es in den zweiten Satz. Probleme beim Durchsetzen im Diagonal- und Außenangriff führten jedoch zum Satzverlust. Wir stellten die Mannschaft um. Ecki kam auf Außen für Daniel und Jan übernahm die Aufgaben von Eric auf der Mitteposition. Unsere Zuspieler Christian und Mario verteilten die Bälle souverän auf alle Angreifer, Libero Marco ließ kein Ball auf den Boden fallen und die Angreifer erledigten den Rest. Relativ eindeutig gingen die nächsten beiden Sätze an uns und wir gewannen das erste Spiel 3:1.

Mit viel Spaß und einem gesunden Maß an Respekt vor den starken Jenaer-Jungs ging es das zweite Spiel. Kapitän und Diagonalangreifer Ronny brauchte sich jedoch keine Gedanken um die Leistung seiner Mitspieler zu machen. Starke Sprungaufschläge von Marcel und Jan, sowie „eklige“ Flatteraufschläge von Mario und Ronny, setzen den Gegner unter Druck, sodass der VC Jena 08 nur schwer ins Spiel finden konnte. Marcel bewies auch in diesem Satz seine Stärken als Hinterfeldangreifer, Basti und Jan setzen solide Blocks und Ecki und Ronny verwandelten die Pässe, sodass unsere I Herren die Begegnung gegen Jena verdient mit 3:0 beendeten.

Als „Man of the Match“ wurde an diesem Spieltag unsere „Außengewalt“ Marcel gewählt. Als solide „Bank“ auf den Angriffspositionen und im Aufschlag war er maßgeblich für den Sieg gegen SV Concordia I verantwortlich und bewies auch im Spiel gegen Jena seine Qualitäten als Außenangreifer.


SG Erfurt electronic

Mit einer 11 Mann stark besetzten Truppe angereist, galt es für unsere 1. Herrenmannschaft des SG Erfurt electronic gegen die Heimmannschaft VSV 90 Ebeleben und Gastmannschaft SV Blau-Weiß Gebesee den Spieltag zu bestreiten.

Das erste Spiel ging gegen den Gastgeber. Dieser trat selbst- und v.a. treffsicher auf. Starke platzierte Angriffsschläge des Gegners und die Bereitschaft den letzten Schritt zum Ball zu gehen, machten es uns schwer, eigene Angriffe endgültig zu verwandeln. So gingen die ersten beiden Sätze, teils knapp aber dennoch verdient, an den VSV 90 Ebeleben. Auch der dritte Satz war geprägt durch starke Ballwechsel und schien sich für den Gastgeber zu entwickeln. Beim Stand von 20:24 für den VSV platzte dann jedoch der Knoten unserer Jungs. Vier Mal hintereinander bezwang Basti alias „Ich block dich bis du umfällst!“ überragend den gegnerischen Hauptaußenangreifer auf Position 4, sodass dieser gar nichtmehr wusste, wie ihm geschah. Aus dem 24:24 heraus konnten unsere Männer den dritten Satz schließlich für sich entscheiden. Dennoch kam auch im 4. Satz mehr Druck vom Gegner, als von unserer 1.Herrenmannschaft, weshalb das Spiel leider verdient mit 1:3 abgegeben wurde.

Im Spiel gegen SV Blau-Weiß Gebesee sollte nun noch etwas am Kampfgeist gefeilt werden. Nach dem Motto: „Miteinander, füreinander und v.a. mit Spaß“ gingen die Herren der SG Erfurt electronic motivierter in das Spiel. Dies machte sich auch auf dem Feld bemerkbar. Nach einem starken Auftakt führten unsere Electronic-Boys 21:15 im ersten Satz. Grund hierfür waren eine gute Blockarbeit, ein Mix aus harten und platzierten Angriffen, mehr Bewegung auf dem Feld und einer besseren Stimmung innerhalb der Mannschaft. Doch wie das immer wieder mal so bei uns ist, folgt auf ein Hoch zugleich auch ein Tief. Der Gegner schloß mit 22:22 auf und nun hieß es wieder um jeden Ball kämpfen, den Satz nicht abgeben. 5 Mal hintereinander wurde der Satzball des Gegners abgewehrt, oftmals dabei der Punkt durch Diagonalangreifer und Mannschaftskapitän Ronny alias „Die Peitsche“ versenkt. Schließlich konnten wir den 1. Satz mit 31:29 für uns entscheiden. Im 2. Satz wurde die Aufstellung verändert. Das nun neuaufgestellte Team fand gut ins Spiel und legte einen soliden Start mit konstant 2 bis 3 Punkten Führung hin. Zur Satzmitte schlichen sich dann jedoch kleinere Fehler durch Unsicherheiten ein, weshalb der Gegner die Führung übernehmen und den Satz letztendlich für sich entscheiden konnte. Doch unser Motto sollte beibehalten werden. Im 3. und 4. Satz erfolgten erneut Wechsel im Mannschaftsgefüge unserer 1. Herren. Es wurde mehr über die Mitten gearbeitet, wodurch Basti und Jan ihre Angriffsstärken voll ausspielen konnten. Die Absicherung stimmte und das Team zog an einem Strang. Gebesee strauchelte nun immer deutlicher und zeigte Schwächen. So wurden die letzten beiden Sätze mit 25:16 und 25:17 doch recht deutlich gewonnen und unsere Mannschaft konnte mit 3 verdienten Punkten die Heimreise antreten.

Nach mannschaftsinternem Voting wurden unsere beiden überragenden Mittelblocker Jan Fahnert und Sebastian Blase zu den „Men of the match“ gekürt. Beide überzeugten mit durchschlagenden Argumenten am Netz, gut gestellten Blocks und Jan übernahm zusätzlich die Position als lautstarker Motivator.

Am 18.11.2017 bestreitet die 1. Herren ihren 1. Heimspieltag in der Walter-Gropius-Sporthalle. Spielbeginn ist 11.00 Uhr und es geht gegen den SV Concordia Erfurt I und VC Jena 08. Die Herren freuen sich auf zahlreiche und lautstarke Unterstützung der Fans.


SG Erfurt electronic

Montag, 30 Oktober 2017 14:55

VLN Herren I - Bilder vom Spieltag 28.10.2017 online

geschrieben von

Zur Bildergalerie bitte auf das Bild klicken...

170923 bild ebeleben 027

SG Erfurt electronic

 

Montag, 02 Oktober 2017 13:56

VLN Herren I - Bilder vom Spieltag 23.09.2017 online

geschrieben von

 

Zur Bildergalerie bitte auf das Bild klicken...

170923 bild poessneck034

Unsere Partner

Unsere Partner

Unsere Partner